Dieseltechnik-Help Herten - Einspritzpumpen, Injektoren, Pumpe-Düse, Dieseltechnik

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

VP 29/30

Einspritzpumpen


VP 29/30 Pumpe

Die "Axialpumpe" deren elektronische Steuerung immer auf der Gehäuseoberseite sitzt, schafft einen maximalen Einspritzdruck von 1400 bar. Zur Steuerung des Einspritzbeginns und der eingespritzten Menge hat diese Pumpe ein elektromagnetisches Steuerventil.VP29-Pumpen werden ausschließlich in Indirekteinspritzern verbaut.
Die Einstellung des Einspritzwinkels in VP 29/30 Pumpen ist mechanisch und hydraulisch gesteuert. Der Förderpumpendruck der Flügelzellenpumpe ist drehzahlabhängig, dieser Druck wird zur Betätigung des automatischen Spritzverstellers an den Kolben des Spritzverstellers geleitet. Die Regelung dieses Druckes übernimmt das Drucksteuerventil, das auch den überschüssigen Kraftstoff zur Saugseite der Flügelzellenpumpe zurückfließen lässt. Dieses Ventil verstellt den innenliegenden Rollenkäfig der Pumpe und somit den Einspritzbeginn.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü